Rigi 2020 – Königin der Berge

4.9.2020 – Super Spätsommertag, perfektes Wetter, wir fahren nach Vitznau. Mit der 09h15 Bahn rauf nach Rigi Kulm – die Komposition war recht voll. Schutzmasken wurden von allen Reisenden getragen – kein Thema. Als Erstes ganz rauf zum „Triangulations-Punkt“ und Fernsehturm. Hier hat man in Richtung „Norden“ gute Aussicht in Richtung Vierwaldstätter-, Sempacher-, Baldegger- und Zugersee. Weiter nach „Westen“ mit Blick auf Luzern, Pilatus, Vierwaldstättersee und nach „Süden“ mit Blick auf den Bürgenstock, das Stanser- und Buochserhorn. Dann noch in Richtung „Osten“ hier sieht man den Zuger- und Lauerzersee und Schwyz. Eine Wahnsinn’s Aussicht in alle vier Richtungen.


Kaffee- und Sandwichpause (z’Morge) auf der Terrasse des Rigi-Kulm, danach mit der Zahnradbahn nach Wölfertschen, Wanderung des Rigi-Panaoramaweg nach Rigi-Scheidegg. Zwischenhalt ca. in der Mitte – ein Bauer hat einen Verpflegungswagen hingestellt – also haben wir einen Becher Most genossen – coole Idee und 1.50 pro 2dl ist wirklich fair ;-). Am Ziel der Wanderung angekommen, Besuch im „Kiosk“ – eigentlich eine Stube in einem Wohnhaus. Nebst einer Glacé haben wir noch ein Stück Bergkäse und eine lokale Trockenwurst für den Geschenkkorb für Sybille’s Mutter gekauft, sie hat am Sonntag Geburtstag.
Mit der Seilbahn von Scheidegg nach Kräbel und nach 40 Min. Wartezeit mit der nächsten Zahnradbahn zurück nach Staffel, Umsteigen und zurück nach Vitznau.
Wir haben die Tageskarte für 36.- gewählt (Halbtax), Tagestarif Parkhaus 8.- Ein super Ausflug für vernünftig Geld.

  • Zeige alle
  • Rigi - 4.9.2020

Über Vitznau hängt im Sommer die grösste Schweizerfahne der Zentralschweiz:
Die Fahne besteht aus luftdurchlässigem Material, um den gewaltigen Windstössen und den grossen Temperaturschwankungen am Felsen standhalten zu können. Zusammengesetzt wird die Fahne aus sechs Teilen, die miteinander verbunden werden. Total misst die Fahne 31 x 31 Meter mit einem Gesamtgewicht von 750 Kilogramm – Wahnsinn.